Thomas Staudacher 2 mal Österreichischer Vizemeister

Am Samstag den 17.3. und Sonntag den 18.3.2018 fanden in Klaus die Österreichischen Kadettenmeisterschaften im Greco und Freistil statt. Dabei konnten sich unsere Kadetten sehr gut bewähren und wurden unter jeweils 17 Klubs 6. (Greco) und 8. (Freistil) in der Mannschaftswertung.

Thomas Staudacher musste sich jeweils nur dem Inzinger Haslwanter geschlagen geben und wurde in beiden Stilarten Zweiter. Dabei erkämpfte er sich gesamt 5 Siege und zeigte dabei schöne Techniken. Speziell im Greco war er nahe an einer Überraschung dran und konnten den starken Tiroler mehr wie fordern. Wenn er sich gut weiter entwickelt ist er ganz sicher ein Versprechen für die Zukunft und kann noch viele schöne Platzierungen erreichen.

Marco Rosandic kämpfte ebenfalls stark und holte sich gesamt 4 Siege. Leider konnte er gegen den Inzinger Sailer seine Siegchancen nicht nützen, sonst wäre er in beiden Stilarten auf dem 2. Rang gelandet. So blieben schlussendlich die Plätze 4. (Freistil) und 5. (Greco). Er muss sich vor allem im Angriffsverhalten verbessern, weit weg von den Besten ist er nicht.

Eine Überraschung lieferte Leonhard Kessler. Nach einem Auftaktsieg gegen Brunold (Hörbranz) lieferte er sich mit dem späteren Zweitplatzierten Ennemoser einen harten Kampf und zeigte sehr gute Ansätze. Leider reichte nach einer Woche Krankheit die Kraft nicht ganz und er verlor knapp nach Punkten. Trotzdem, ringerisch war es ein großer Schritt nach vorne. Da er nach diesem Kampf völlig erschöpft war nahmen wir ihn danach krankheitshalber aus dem Wettbewerb. Dank seiner guten Leistung wurde er schlussendlich noch als 6 unter 11 Teilnehmern gewertet und holte so einen weiteren Mannschaftspunkt für Mäder.

Im Großen und Ganzen dürfen wir mit den gezeigten Leistungen unserer Jungs sehr zufrieden sein, darauf lässt sich aufbauen. Bereits am nächsten Samstag findet im Trainingslokal in Wolfurt die Landesmeisterschaft der Junioren und der Allgemeinen Klasse im Greco statt. Auch dort werden wir wieder versuchen eine möglichst gute Mannschaft zu stellen.