Ringen in der Volksschule

Gerade Kinder durchleben in der Corona-Pandemie eine schwere Zeit. Seit bald zwei Jahren müssen sie sich mit immer wiederkehrenden Einschränkungen auseinandersetzen. Doch es gibt auch immer wieder Lichtblicke, die die Kinder brauchen. Da rückt das Sportunion Projekt „Kinder gesund bewegen“ besonders in den Fokus. Christoph Marte war von 2000 bis 2015 nicht nur Sportlicher Leiter des URC Mäder, sondern er ist auch ein leidenschaftlicher, begeisternder und staatlich geprüfter Trainer. Jüngst gab er nun in der Volksschule Mäder einige Trainingsstunden für die Kinder. Alle zehn Klassen haben bei den Einheiten nicht nur super mitgemacht, „sie waren auch mit voller Begeisterung dabei“, freute sich Gerhard Koch, Vorstand des URC Mäder. Miteinander ringen, jeder mit jedem, spielerisch, aufeinander achtend, stand der Spaß dabei im Vordergrund. Rund 200 Kinder nahmen mit Spielen, Gymnastik, Beweglichkeitsübungen und Kampfspielen daran teil. „Unser Ziel ist natürlich, dass die Kinder Freude und den Spaß am Ringsport entdecken“, so Koch, der nicht nur Marte für sein Engagement dankt, sondern auch Direktorin Julia Kopf und allen Lehrpersonen, dass diese Aktion in der Schule durchgeführt werden konnte. Übrigens ist Christoph Marte wieder zurück beim URC Mäder. Seit September steht er wieder wöchentlich als Trainer auf der Matte.