Ausflug zu Frank Stäbler – The Last Fight

Spektakulär waren von Frank Stäbler viele Auftritte in seiner langen Karriere. Nicht nur, dass er mit seinen drei WM-Titeln in drei unterschiedlichen Gewichtsklassen bereits Geschichte geschrieben hat, beendete der Musberger bei seinem eigenen Event „The Last Fight“ seine beeindruckende Karriere mit einem Sieg. Über 4200 Zuschauer verfolgten in der Ludwigsburger Arena eine Show der Superlative. Darunter war auch der Tross des URC Mäder, angeführt von Obmann Gerhard Koch sowie Martin Klien, Vize-Obmann und Präsident des RSVV.

Stäbler schaffte es internationale Spitzenathleten einzuladen. Die Allstars standen dem Team Germany gegenüber. Alin Alexuc-Ciurariu: Der Rumäne gewann 2020 den Europameistertitel im Schwergewicht. Er gewann gegen Jello Krahmer. Der Moldawier Viktor Ciobanu (63 kg), Weltmeister von 2021, blieb gegen den Olympiateilnehmer Etienne Kinsinger erfolgreich. Der Norweger Felix Baldauf (97 kg), mit deutschen Wurzeln, Europameister von 2017, verlor nach einem klasse Kampf gegen Peter Öhler. Im vierten Kampf des Abends standen sich Mohammadali Geraei (77 kg), WM-Bronzemedaillengewinner von 2021, 2019 und 2017 sowie Asienmeister 2018, und Roland Schwarz (WM-Dritter von 2021) gegenüber. Weil sich der Iraner verletzte, ging Schwarz am Ende als Sieger hervor. Der Armenier Artur Aleksanyan (97 kg), Olympiasieger von 2016, Olympiasilber von 2021, sowie dreimaliger Weltmeister, siegte gegen Ramsin Azizsir nach Punkten. Im Limit bis 87 Kilo traf Viktor Nemes, Weltmeister von 2017 und Dritter der WM von 2018, auf Marius Braun, Freund und Trainingspartner von Frank Stäbler. Im Limit bis 87 Kilo blieb der Serbe am Ende siegreich. Der Olympiazweite von 2021, Akzhol Makhmudov aus Kirgistan, hatte es im Limit bis 82 Kilo mit Pascal Eisele zu tun. Hier setzte sich der Bundeskaderathlet am Ende durch. Ein Höhepunkt war der Auftritt einer lebenden Ringerlegende. Mijain Lopez, viermaliger Olympiasieger und fünfmaliger Weltmeister, stand im Schwergewicht Olympiateilnehmer Eduard Popp gegenüber. Der Kubaner brachte mit 148 Kilo Kampfgewicht fast drei Zehntner auf die Waage. Der Sieg des Allstar-Ringers war daher nur eine logische Konsequenz.

Beim krönenden Abschluss gewann Frank Stäbler seinen letzten Kampf gegen Mohammadreza Geraei, Olympiasieger von Tokio. Dabei lag er sogar zurück, ehe er mit einer Fünferwertung den Kampf zu seinen Gunsten drehte und unter frenetischem Jubel sein abschließendes Duell gewann. Der Musberger sich für die Niederlage bei den Olympischen Sommerspielen von 2021, als der Iraner das Viertelfinalduell im Limit bis 67 Kilo mit 5:5 (letzte Wertung) gewann. Zusammenfassend war es eine super Show, nicht nur für Ringerfans. „Emotionen pur, ein tolles Event, eine fantastische Show, gute Stimmung auf den Rängen“, so die einhellige Meinung aller mitgereisten. Der Dank geht an Jürgen Metzler und Gerhard Koch, die diesen URC Mäder-Ausflug perfekt organisiert haben.