Sarah gewinnt Wolfurter Turnier

Die Nachwuchsringer des URC Mäder haben beim internationalen Turnier in Wolfurt einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Einen Tag nach dem traditionellen Flatz Turnier standen nun die kleinen Athleten auf den Matten. Für alle Starter des URC reichte es am Ende zu einem Stockerlplatz, was Trainer und Verantwortliche natürlich sehr freut.

Schweizer, Tiroler und Vorarlberger Ringer zeigten spannenden und tollen Ringkampfsport. Auch die Besucher waren begeistert. Mit Sarah Schneider ging das einzige Mädchen des URC über die Waage, die sich mit zwei klaren Siegen gegen die Götznerin Nina Türtscher im Limit bis 63 Kilo durchsetzte und den ersten Platz holte. Ihr Bruder Marco (41 kg) zeigte sich motiviert. Ihm gelang ein verdienter Sieg gegen Manuel Bucher (RS Kriessern). Nur gegen Pius Gamma (RR Schattdorf) hatte er das Nachsehen. Marco Schneider gewann am Ende Silber. Ebenfalls den zweiten Platz erkämpfte sich Martin Bischof, der im Limit bis 64 Kilo antrat. Er bezwang Julian Arnold vom RR Schattdorf. Bertold Öri (31 kg) und Enes Sahin (26 kg) haben gut gekämpft, erreichten eine Bronze- und Silbermedaille.

Insgesamt nahmen in Wolfurt 85 Ringerinnen und Ringer teil. Am Ende landete Mäder mit in der Altersklasse Schüler A und B jeweils auf einem Mittelplatz.