Allgäu Cup in Westendorf

Westendorf im Allgäu ist eine Ringerhochburg in Bayern und für seine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit bekannt. Einmal im Jahr laden sie zu ihrem traditionellen Allgäu-Cup ein. Heuer gingen knapp 140 Ringer aus 20 Vereinen im Bürgerhaus Alpenblick auf die Matten.

Als einziger österreichischer Vertreter nahm der URC Mäder mit sechs Athleten daran teil. Das Team aus dem Ländle erkämpfte sich am Ende vier Stockerlplätze. Bei der E-Jugend erzielte Enes Sahin im Limit bis 26 Kilo vier klare Siege und gewann den ersten Platz, wobei er besonders mit Beinschrauben überzeugte. Auch Jonas Metzler (32 kg) kämpfte sich zum Turniersieg. In der Altersklasse D-Jugend agierte er bei seinen vier klaren Einzelsiegen explosiv, schnell und stark. Besonders im Stand sei er besonders stabil, betont sein Trainer Gerzson Öri. Einen hervorragenden zweiten Platz sicherte sich ebenfalls in der D-Jugend Marco Schneider (40 kg). Bronze ging an Bertold Öri (31 kg), der bei all seinen Kämpfen mit seinen Gegnern mithalten konnte und sogar den späteren Erstplatzierten besiegte. Mit Lukas Metzler (34 kg) und Martin Bischof (63 kg) gingen auch zwei Nachwuchsathleten bei der C-Jugend an den Start. Metzler belegte am Ende mit zwei errungenen Siegen den fünften Platz. Der URC-Athlet entwickelt sich stetig nach vorne. Sein Teamkollege verletzte sich an der Hüfte und rang das Turnier nicht zu Ende. Das Team des URC belegte in der Mannschaftswertung den sechsten Platz.